Verletzungspech macht Brühl schwer zu schaffen

Startseite/Spielberichte, Veranstaltungen, wA Jugend/Verletzungspech macht Brühl schwer zu schaffen

Verletzungspech macht Brühl schwer zu schaffen

Die weibliche A-Jugend des TV Brühl hat nach der verpaßten Bundesligaqualifikation nun auch noch die BWOL nicht erreicht. Die Enttäuschung über die selbst gesteckten Ziele sitzt am Tag danach noch sehr tief, soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, daß ein gerüttelt Maß Verletzungspech den TVB tief ins Mark getroffen hat. Nach dem klaren 19:12 Auftaktsieg gegen Rot-Weiss Neckar gab es in der nächsten Partie gegen den hochgerüsteten SV Allensbach eine deutliche 9:22 Niederlage. Danach war die Welt trotzdem noch in Ordnung, denn es mußte ja nur noch Sieg gegen Frisch Auf Göppingen her. Die eh schon dünne Personaldecke stürzte in dieser Partie förmlich in sich zusammen, denn außer der bereits angeschlagenen Anne Lederer, verletzten sich mit Denise Göbel und Paula Lederer zwei weitere Spielerinnen. Mit dem verbleibenden sprichwörtlich letzten Aufgebot war trotz einem fast verzweifelten Kampf am Ende mehr als ein 16:16 nicht drin. In der Endabrechnung war dann wie schon in der Bundesligaqualifikation das Torverhältnis gegen den TV Brühl, dem in der bevorstehenden Saison als schwacher Trost leider nur die Badenliga bleibt.

TV Brühl: A. Göbel; L. Patzschke (1), Blaschke (5), Tomann (3), Röllinghoff (13/6), Helfert, P. Lederer (8), A. Lederer (1), Friedrich (10), D. Göbel (3).

Von | 2017-07-28T01:09:23+00:00 Juni 19th, 2017|Spielberichte, Veranstaltungen, wA Jugend|
%d Bloggern gefällt das: