Kreisliga 1: TV Germania Großsachsen 3 – TV Brühl 18:33 (9:17)

Es war zweifellos ein gutes Wochenende für den TV Brühl. Erst der zumindest in dieser Höhe überraschende Sieg in Großsachsen, dann gesellten sich noch Punktverluste der beiden führenden Mannschaften hinzu. Es ist mehr denn je alles möglich.

Der haushohe Sieg der Brühler war natürlich völlig verdient. Die zahlenmäßig noch dezimierten Gäste spielten einen gepflegten Handball und waren die klar bessere Mannschaft. Die Abwehr stand sicher und vorne ging die Post ab. Die von Trainer Gajarsky geforderten leichten Tore gab es dank des schnellen Agierens zu Hauf. Die mannschaftlich geschlossen auftretenden Brühler, bei denen sich alle Feldspieler und Torhüter Robin Faulhaber in die Torschützenliste eintrugen, stelten früh die Weichen auf Sieg. Nach elf Minuten hieß es bereits 10:4. Die Hausherren, die kaum einmal die richtigen Antworten parat hatten fielen, bis zur Pause auf 9:17 zurück.

In der zweiten Hälfte spielte der TVB weiter problemlos auf Ergebnisverbesserung. Der am Ende 33:18 Erfolg ging selbst in dieser höhe in
Ordnung.

TV Brühl: Faulhaber (1), Wild; Diehl (6), O. Palme (3), Gaa (4), T. Schuhmacher (2), Schwab (3), J. Kraft (4), Noske (5/2), Dederichs (5).

ako