Die Handballer lassen das Jahr 2017 Revue passieren

///Die Handballer lassen das Jahr 2017 Revue passieren

Die Handballer lassen das Jahr 2017 Revue passieren

Die Handballer lassen das Jahr 2017 Revue passieren

Wie gewohnt begann die Handballabteilung des TV Brühl den Aufgalopp der Versammlungen im neuen Jahr. Dazu begrüßte Abteilungsleiterin Martina Lederer die Mitglieder im großen Sitzungssaal des TV-Clubhauses. Nach einer Gedenkminute zu Ehren der verstorbenen Jürgen Mehrer, Walter Lutz, Erna Kohl und Eugen Münch trug sie den Bericht der Abteilungsleitung vor. Er begann mit dem Dank an den Hauptverein, der Spielgemeinschaft Brühl/Ketsch und des Fördervereins.

Die Handballabteilung hatte wieder einmal sehr viel Positives zu berichten. Das begann mit dem großen Engagement aller Beteiligten in Bezug auf die rundum gelungenen Festivitäten des Jahres, die da sind Feier des Rundenabschlusses, Straßenfest Rohrhof, das handballeigene Sommernachtsfest und den Familientag. Nicht zu vergessen die Skifreizeit für unsere A- und B-Jugendlichen in Österreich und das Handballcamp auf dem TV-Gelände zu Beginn der Sommerferien.

Auf Funktionärsebene sagten die Jugendleiter Norbert Siebenlist und Hans Blau mit Ende des Jahres auf Wiedersehen, allerdings bleiben sie ihrem Verein natürlich weiterhin treu, in dem sieanderweitige Aufgaben mit übernehmen. Als alter und neuer Marketingprofi zeichnet sich erneut Rainer Palme verantwortlich. Damit die Handballer auch künftig genügend fachmännische Übungsleiterinnen zur Verfügung haben sich mit Anja Gross, Franziska Pristl und Kerstin Siebenlist drei Aktive für die Trainer C-Lizenz angemeldet und last but not least durften wir Tanja Göbel in unseren Reihen als neue Schiedsrichterin begrüßen. Ein weiterer kleiner Schritt zur Behebung des immer noch wie ein Damoklesschwert über uns schwebenden Themas Erfüllung des Schiedsrichtersolls, das nicht nur zu Punktabzügen, sondern auch zu empfindlichen Geldstrafen geführt hat. Da ist das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht und es bedarf künftig weiterer, interner, Anstrengungen, um zu einer befriedigenden Lösung zu kommen.

Nach Anja Büchner und Philipp Noske, die für die Damen- und Herrenteams federführend sind, berichtete Jugendleiterin Lisa Bühn über das vielfältige Geschehen bei den Nachwuchsmannschaften.

Danach gab Kassenwart Joachim Noske sein viel beachtetes Statement zur finanziellen Situation der Abteilung ab. Trotz aller Widrigkeiten wurde einmal mehr gut gewirtschaftet, was die Kassenprüfer im Anschluß als einwandfrei bestätigten. Der Vorschlag zur Entlastung des Kassiers wurde ebenso einstimmig  beschlossen, wie die der Abteilungsleitung.

Danach schloß Martina Lederer die harmonische Jahreshauptversammlung der Handballabteilung, die sich weiter gut aufgestellt sieht.

ako

Von | 2018-01-23T17:19:17+00:00 Januar 23rd, 2018|Allgemein, Veranstaltungen|