Kreisliga 1 Männer: TV Brühl – TV Oberflockenbach 35:21 (17:7)

Wer hätte vor Beginn für möglich gehalten, daß der TV Brühl den Tabellenführer aus Oberflockenbach mit einem 35:21 Erfolg förmlich aus der Halle schießt? Solche Spiele gibt es schließlich nicht alle Tage, aber der Sieg des TVB geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Vor großer Kulisse klappte bei den Hausherren praktisch alles, bei den an diesem Tag überfordert wirkenden Gästen  nicht allzu viel. Das lag natürlich in erster Linie an den Brühlern. Gestützt auf den überragenden Keeper Robin Faulhaber, eine vorzüglich operierende Abwehr und auf einen Angriff, der seinem Namen alle Ehre machte. Das Spitzenspiel war nach gerade einmal 20 Minuten beim Stand von 11:3 entschieden. Dem Sturmwirbel des TVB hatte der Gast kaum etwas entgegenzusetzen. Der erstmals nach langer Verletzungspause einsatzfähige Tobias Ziegler und dazu Felix Gaa trafen aus dem Rückraum nach Belieben. Zur Pause hieß es 17:7.

Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Brühl gab weiter Gas und ließ den Gästen keine Chance. Am Ende freuten sich die Hausherren über einen verdienten 35:21 Erfolg, der die Spitze noch enger zusammenrücken ließ. Zu dem eindrucksvollen Spiel und den vielen Zuschauern auf den Tribünen paßte übrigens auch die Schiedsrichterleistung. Kein Wunder, stand neben Bertram Pauli doch Bundesligareferee Lutz Pittner mit auf der Platte. Schade, daß sich so etwas wohl nicht wiederholen läßt.

TV Brühl: Faulhaber, Wild; Diehl (4), Ziegler (5), O. Palme (1), Gaa (7), Kinkel-Daum (1), Schwab (3), J. Kraft (2), Noske (9/4), Dederichs (3), T. Schuhmacher.

ako