Seit Wochen reiten die Brühler Handballerinnen auf der Erfolgswelle. Nach dem aufsehenerregenden Erfolg gegen Spitzenreiter Nußloch vor Wochenfrist, geht es bei der nächsten heiklen Aufgabe am Samstag (18 Uhr) in Rot in die Niederungen der Badenliga. Der von Abstiegsnöten geplagte TSV sieht sich urplötzlich am Tabellenende, da das bisherige Schlußlicht Neureut zwei kampflose Punkte aus Viernheim bekommen hat. Rot wird daher mit Sicherheit mit jeder Menge Wut im Bauch antreten, um den wohl am grünen Tisch entstandenen Schaden zu begrenzen, sprich es muß ein Sieg gegen Brühl her. Die Gäste, die das spielerisch bessere Team stellen, werden sich auf eine intensiv geführte Begegnung einzustellen haben, die ihnen alles abverlangen wird. Wenn der TVB kühlen Kopf behält, in der Favoritenrolle sind sie sowieso, sind zwei weitere Pluspunkte durchaus realistisch.

ako