Brühl klettert auf Platz fünf

/, Spielberichte/Brühl klettert auf Platz fünf

Brühl klettert auf Platz fünf

Badenliga Frauen: TV Brühl  – TSV Birkenau 2  33:17 (16:8)

Zum Saisonausklang zeigten sich die Brühler Handballerinnen spielerisch noch einmal von ihrer besten Seite. Auf dem Papier stand nach 60 äußerst unterhaltsamen Minuten ein deutlicher 33:17 Erfolg gegen den TSV Birkenau, der die Runde auf Rang neun beendete. Vor der Partie war Trainer Franz-Josef Höly erneut gezwungen, seine Formationen neu zu ordnen, da Maren Röllinghoff und Anja Gross nicht einsatzfähig waren. In seinen Überlegungen spielte dies allerdings keine allzu große Rolle, da er zum Saisonausklang allen Spielerinnen sowieso genügend Einsatzzeiten geben wollte. Diese Maßnahme wurde dann auch von allen Akteurinnen erfolgreich umgesetzt, was den Brühler Handballfans viel Freude bereitete.

Bis sich die Brühler Mannschaft in Abwehr und Angriff auf die neuerlichen Gegebenheiten eingestellt hatte, vergingen die ersten zehn Minuten ohne eigene Treffer und mit viel Nervosität. Die Gäste nutzten dies zur 3:0 Führung. Franz-Josef Höly bat seine Mädels zur Auszeit, die ihre Wirkung nicht verfehlte. Kerstin Siebenlist brach den Bann mit dem ersten Treffer aus dem Rückraum und die Brühler 5:1 Deckung fand mit der nötigen Aggressivität und enormem Einsatz den Zugriff auf die Birkenauer Spitzen. Die fanden ab sofort kaum noch Lücken in der Brühler Deckung. Auf der anderen Seite nahm die TV-Offensive immer mehr Fahrt auf und kam zu herrlichen Toren. Das Kombinationsspiel lief auf Hochtouren, gegen das die Birkenauer Abwehr keine Antworten parat hatte. Überaus bemerkenswert war auf Brühler Seite die Verteilung der Torerfolge. Die fielen aus allen Positionen, besonders nach tollen Anspielen am Kreis durch Franziska Pristl oder von den Außenpositionen durch die Bühn Schwestern und dazu Vanessa Henn. So war es nicht verwunderlich, daß die Gastgeberinnen nach sieben Treffern in Folge aus dem 5:6 eine 12:6 Führung herausspielten. Damit waren die Gäste parktisch schon geschlagen, zumal Brühl bis zur Pause auf 16:8 nachlegte.

Auch die zweite Hälfte des fairen Spiels verlief nur für den TV Brühl erfreulich. Die Birkenauer Deckung wußte gar nicht mehr, wie ihr geschah, sie wirkte heillos überfordert. Die Gastgeberinnen gaben weiter Gas und hielten das Tempo hoch. Die Tore fielen, immer schön herausgespielt, wie am Schnürchen, während die Deckung weiter gute Arbeit verrichtete. Nach einer Viertelstunde war der Vorsprung auf 26:11 angewachsen, erst gegen Ende traten die Gastgeberinnen etwas auf die Bremse. Nach 60 Minuten hieß es über deutlich und völlig verdient 33:17 für den TVB, der mit diesem Sieg noch auf Tabellenplatz  fünf kletterte.

TV Brühl: Lauerwald, Zimmermann; Li. Bühn (6), Siebenlist (6/1), Henn (4), Pristl (6), Renkert (5), P. Lederer (1), D. Göbel (1/1), S. Schneider, Le. Bühn (4).

ako

Von | 2018-04-29T14:29:36+00:00 April 29th, 2018|1. Damen, Spielberichte|