Brühl nimmt weiter Fahrt auf

/, Spielberichte/Brühl nimmt weiter Fahrt auf

Brühl nimmt weiter Fahrt auf

Badenliga Frauen: HG Königshofen/Sachsenflur – TV Brühl 20:32 (8:15)

Leichter als erwartet entledigten sich die Brühlerinnen der kniffligen Aufgabe an der Tauber. Bei der heimstarken HG Königshofen/Sachsenflur siegten die gut aufgestellten Gäste souverän mit 32:20. Was sich in den letzten Spielen bereits herauskristallisiert hatte, trat auch am Sonntag deutlich zu Tage. Als Brühler Trumpfkarte erweist sich weiter das fein abgestimmte Abwehrverhalten des TVB. Die offensive Deckung ließ den Gastgeberinnen kaum einmal Platz und Luft, um zum Erfolg zu kommen. Die laufintensive Deckungsarbeit funktionierte fast über die gesamte Spielzeit. Lediglich zehn Minuten zu Beginn kam Königshofen in den Genuß ausgeglichener Spielanteile (4:3). Dann hatten sich die Gäste auf die Attacken der HG eingestellt und erstickten erfolgversprechende Ansätze schon im Keim.

Auf der anderen Seite sprühte die Offensivabteilung der Brühlerinnen vor Tastendrang und Spielwitz. Die Abwehr der Gastgeberinnen hatte nach der Abtastphase gegen die schnellen Spitzen der Gäste öfter, als ihr lieb sein konnte, das berühmte Nachsehen. Ganze zwölf Minuten genügten den Brühlerinnen, um die Partie zumindest vorzuentscheiden. Das taten sie in beeindruckender Manier, zehn Tore in Folge sind schließlich nicht alltäglich. Nach 22 Minuten hieß es 13:4 für den TVB, der auch in der Folge nichts anbrennen ließ. Die Gäste spielten wie aus einem Guß, wobei Linksaußen Lisa Bühn mit ihren zehn Toren den Vogel abschoß Zur Pause machte sich bei Königshofen bereits Ernüchterung breit, beim Spielstand von 8:15 kein Wunder.

Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Gastgeberinnen fast schon verzweifelt, dem Spiel doch noch eine Wende zu geben. Das Vorhaben scheiterte jedoch an der Einstellung der Gäste, die da weitermachten, wo sie zuvor von der Pausensirene gestoppt worden waren. Nach einer Viertelstunde betrug der Vorsprung der Brühlerinnen erstmals zehn Tore (25:15), der Rest war eigentlich nur noch Formsache. In der fairen Partie, insgesamt gab es nur vier Zeitstrafen, setzten die spielerisch überlegenen Gäste weiter die Akzente und siegten am Ende locker mit 32:20. Die mannschaftliche Geschlossenheit und das Spielverständnis des TVB überzeugten auch in Königshofen, die Arbeit von Trainer Franz-Josef Höly trägt weiter Früchte.

TV Brühl: Lauerwald, Zimmermann; Li. Bühn (10), Röllinghoff (6/3), Gross (4), Siebenslist (2/1), Henn, Pristl (2), Renkert (3), Tomann (1), P. Lederer (4), L. Patzschke.

ako

Von | 2018-10-15T11:35:21+00:00 Oktober 14th, 2018|1. Damen, Spielberichte|