Brühl setzt sich im Mittelfeld fest

/, Spielberichte/Brühl setzt sich im Mittelfeld fest

Brühl setzt sich im Mittelfeld fest

Landesliga Nord, Männer: TV Brühl – TV Bammental 37:29 (20:17)

Mit einer beachtenswerten Leistung hat sich der TV Brühl seinen Gästen aus Bammental das Nachsehen gegeben. Der deutliche 37:29 Erfolg war am Ende völlig verdient, weil der TVB die spielerisch bessere Mannschaft stellte und auch in der Breite besser besetzt war.

Die Gäste hatten im Rückraumschützen Lukas Neuhäuser und vor allem in Kreisläufer Jochen Zimmer herausragende Kräfte. Die reichten aber nicht aus, um den Hausherren über 60 Minuten lang Paroli zu bieten. Von Beginn an legten beide Teams ein hohes Tempo vor, bei denen die Sturmformationen die Akzente setzten. Folgerichtig resultierten daraus jede Menge schön herausgespielter Treffer. Die ersten 20 Minuten verliefen ausgeglichen (10:10), bevor sich die Gastgeber bis zur Pause auf 20:17 absetzten.

Die Gäste hielten in Hälfte zwei noch eine weitere Viertelstunde mit (25:28), bevor sich der TVB aufmachte, die Partie endgültig zu seinen Gunsten zu entscheiden. Die Hausherren, die eine geschlossene Einheit bildeten, hatten in Torhüter Dominik Wild und Linksaußen Philipp Noske, ihre auffälligsten Akteure. Noske traf zwölfmal und hatte dabei eine unglaubliche Wurferfolgsquote von 100 Prozent. Am Ende sprang ein dabei 37:29 Erfolg heraus, der den TVB auf Rang sieben klettern ließ.

TV Brühl: Faulhaber, Wild; Gaisbauer (1), O. Palme (5), T. Schuhmacher (4), Lüthke, Schwab (5), J. Kraft (2), Noske (12/4), Dederichs (3), Silv. Schäfer (1), Häusler, Diehl (4).

ako

Von | 2018-11-05T19:29:35+00:00 November 5th, 2018|1. Herren, Spielberichte|