Mit einem blauen Auge davon gekommen

/, Spielberichte/Mit einem blauen Auge davon gekommen

Mit einem blauen Auge davon gekommen

 

  1. Kreisliga Männer: TV Brühl 2 – HG Oftersheim/Schwetzingen 3 25:24 (15:11)

Mit der HG Oftersheim/Schwetzingen hatten die Brühler weitaus mehr Mühe, als gedacht. Es ging ja schließlich nur gegen den Tabellenletzen, der sich allerdings sehr bald als wesentlich stärker präsentierte, als es der aktuelle  Tabellenstand widerspiegelt.

Die Hausherren, spielerisch nicht so präsent wie in den vorausgegangenen Partien, lieferten sich mit den Gästen einen offenen Schlagabtausch über die gesamten 60 Minuten. Brühl lag immer vorne, aber nie entscheidend, denn die Gäste ließen sich nicht abschütteln, Nach dem zwischenzeitlichen 9:9 gelang es den Hausherren, bis zur Pause auf 15:11 zu enteilen.

Nach einer Viertelstunde betrug der Vorsprung gar fünf Tore (21:16), aber selbst das brachte nicht die erforderliche Ruhe in die Brühler Aktionen. Die Gäste verkürzten den Rückstand immer mehr und waren den Brühlern dicht auf die Pelle gerückt. 30 Sekunden vor Schluß hieß es nur noch 25:24 für den TVB. Der hatte zwar Ballbesitz, ein technischer Fehler brachte die HG endgültig in Schlagdistanz. Ein letzter Gästeangriff brachte dann nichts Zählbares mehr, so daß es beim knappen Erfolg für die Brühler blieb. Bleibt die Erkenntnis, wenn das Team keinen guten Tag erwischt hat und trotzdem gewinnt, auch das ist etwas wert.

TV Brühl: Ausäderer, Schünemann; Nopper (1), P. Palme (2), Böhm (1), S- Kraft (3), Girrbach, Rebmann (2), Thießen, D. Schäfer (5), Löhr, Röger (1), Haas (3), N. Schäfer (7/4).

ako

Von | 2018-11-05T12:49:25+00:00 November 5th, 2018|2. Herren, Spielberichte|