Brühl spielt sich aus der Krise

/, Spielberichte/Brühl spielt sich aus der Krise

Brühl spielt sich aus der Krise

Damen, 1. Kreisliga: TV Brühl 2 – HG Oftersheim/Schwetzingen 2  20:14 (10:10)

Dank der mit Abstand besten Saisonleistung gewannen die Brühlerinnen gegen die favorisierte Hg völlig verdient mit 20:14. Mit dem doppelten Punktgewinn arbeitete sich der TVB auf Tabellenplatz acht vor, während Oftersheim/Schwetzingen auf Rang drei verbleibt.

Von der ersten Sekunde spürten die Zuschauer, daß an diesem Tag eine andere Brühler Mannschaft auf der Platte steht. Die spielte aus einem Guß, in der Abwehr, wie auch im Angriff. Es wurde kein Ball verloren gegeben, Kampf und Einstellung stimmten über 60 Minuten.

Gegen die spielstarken Gäste war das natürlich noch kein Freibrief, denn sie blieben vor allem in Hälfte eins stets gefährlich. Die verlief komplett ausgeglichen (2:2, 4:4, 6:6 und 8:8). Beim 10:10 wurden die Seiten gewechselt.

Auch nach Wiederbeginn gab es keine Verschnaufpausen. Aber die schon in der ersten Halbzeit gut stehende Brühler Deckung toppte sich praktisch noch selbst, denn die Deckungsarbeit wurde noch konsequenter durchgezogen. Die HG hatte weder Zeit, noch Raum, um zum Erfolg zu kommen. Ganze vier Treffer erzielten die Gäste in den zweiten 30 Minuten. Viel zu wenig, um die Partie zu gewinnen. Das taten die Brühlerinnen, die weiter mächtig Gas gaben und in der Offensive ihre Erfolgserlebnisse hatten (16:11 und 20:13). Nach 60 hervorragenden TV-Minuten war es dann vollbracht, mit dem 20:14 war der zweite Saisonsieg mehr als überzeugend gelungen.

TV Brühl: Schmahl, Welter; Wacker, Hirsch, Kott (2/2), Meisterling (3), Tomann (3), Bandl (6), A. Schneider, A. Lederer (3), Korn, Franz, Le. Bühn (2), J. Patzschke (1).

ako

Von | 2018-11-19T12:48:37+02:00 November 19th, 2018|2. Damen, Spielberichte|