Brühl verteilt keine Geschenke

/, Spielberichte/Brühl verteilt keine Geschenke

Brühl verteilt keine Geschenke

Landesliga Nord, Männer: TV Brühl – HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim 29:28 (18:13)

In einer dramatischen Partie erkämpfte sich der TV Brühl gegen die favorisierten Gäste von der Tauber beim 29:28 Sieg zwei eminent wichtige Punkte.

Dittigheim/Tauiberbischofsheim stellte sich dabei als routiniertes, aber erst in der zweiten Hälfte als Spitzenteam vor. Bis dahin bestimmten die engagierten Hausherren, die unbedingt gewinnen wollten, eindeutig das Geschehen. Die HSG, vielleicht auch durch die vierstündige Busfahrt anfangs gehandicapt, sah gegen die schnell vorgetragenen Angriffe der Brühler wenig Land und lag nach 18 Minuten bereits mit fünf Toren im Hintertreffen (7:12). Mit dieser Tordifferenz ging es auch in die Pause (13:18). Was sollte aus aktueller Sicht da noch passieren?

Aber der ob der guten Leistungen der eigenen Mannschaft optimistische Brühler Anhang wurde nach wenigen Spielminuten (20:15) eines Besseren belehrt. Eine doppelte Unterzahl brachte die Gäste wie aus dem Nichts in die Partie zurück. Schon beim 18:20 rückten sie den Gastgebern auf die Pelle, bei denen nun nicht mehr alles gelang. Aber der Siegeswille des TVB war ungebrochen. Die abgezockte HSG machte jetzt viel Druck auf die Brühler Abwehr, die zwar meisterhaft dagegenhielt, weitere Einschläge waren jedoch nicht zu verhindern. Dazu wurde Brühls Felix Gaa manngedeckt. Das hatte zur Folge, daß den eigenen Angriffen kurzzeitig der Schwung genommen wurde. Als die Gäste in der 50 Minute zum 24:24 ausgeglichen und wenig später sogar mit 26:24 in Führung gingen, schien die Partie zu kippen. Aber Brühl kämpfte unverdrossen weiter und kam zurück. Beim 27:27 war der Ausgleich geschafft, in der Halle war die Spannung praktisch mit den Händen zu greifen. Nach dem 28:28 durch Tim Schuhmacher waren in der hitzigen Endphase gleich zwei Auszeiten fällig. Eine HSG Zeitstrafe und dazu ein Strafwurf sollte die Hausherren wieder auf die Zielstraße bringen. Das mißlang, aber auf der anderen Seite verhinderte Robin Faulhaber die erneute Gästeführung. Mit dem letzten Angriff erzielte abermals Rechtsaußen Tim Schuhmacher die finale Brühler Führung zum 29:28. Die letzten Spielsekunden gingen im Freudentaumel auf den Tribünen praktisch unter, der Sieg war unter Dach und Fach. Frohe Weihnachten.

TV Brühl: Faulhaber, Wild; Gaisbauer (3), Lüthke, O. Palme (4), Gaa (4), T. Schuhmacher (4), Schwab (2), J. Kraft, Noske (9/6), Dederichs, Silv. Schäfer, Kinkel-Daum, Diehl (3).

ako

Von | 2018-12-19T11:38:26+00:00 Dezember 19th, 2018|1. Herren, Spielberichte|