Nach dem gelungenen sportlichen Einstieg in das neue Jahr stellt sich den Brühler Handballfrauen ein Gegner ganz anderen Kalibers vor. Kein geringerer als Tabellenführer TSV Amicitia Viernheim gibt seine Visitenkarte am Sonntag in Brühl ab. Zwar ist der südhessische Aufstiegsaspirant Favorit, aber der TV Brühl war schon immer hochmotiviert, wenn es gegen Viernheim ging. Das mußte der TSV Amicitia zuletzt in eigener Halle erfahren , als der TVB dem Spitzenreiter die einzige, aber deftige 24:35, Heimniederlage beibrachte. Die sicher zahlreichen Zuschauer dürfen gespannt sein, wie sich die Höly-Schützlinge aktuell gegen den ambitionierten Gegner aus der Affaire ziehen. Personell bestens ausgestattet werden die Brühlerinnen den Gästen einen heißen Kampf um Punkte und Tore liefern, Ausgang völlig offen.

Um die Anwurfzeit, ursprünglich vorgesehen war 18 Uhr, gibt es derzeit noch keine endgültige Klarheit. Wegen der möglichen oder besser gesagt wahrscheinlichen WM-Endspielteilnahme der Deutschen Mannschaft ist eine Verlegung des Spielbeginns auf 14.45 Uhr geplant.

ako