Männer, 2. Kreisliga: TV Brühl 2 – HSG Lußheim 24:27 (11:11)

Im Spiel gegen die HSG Lußheim wäre sicher mehr drin gewesen, als es das Ergebnis von 24:27 aussagt. Es war schon von Beginn klar, daß im Spiel zweier gleich starker Mannschaften Kleinigkeiten den Ausschlag geben würden. In dieser Partie waren es zu viele vergebene Chancen und zu viele Zeitstrafen (9). Dazu kam, daß die Gäste mit Marcus Schleich den überragenden Akteur in ihren Reihen hatten, der es alleine auf insgesamt 14 Toren brachte.

Beide Hälften verliefen ausgeglichen. In Halbzeit eins war kein Team in der Lage sich auch nur annähernd abzusetzen (3:3, 6:6 und 9:9). Nach 30 Minuten stand es fast folgerichtig 11:11.

In der zweiten Hälfte fiel eine Vorentscheidung schon relativ früh. Nach dem 13:13 erzielten die Gäste drei Tore in Folge, während die Hausherren einen Strafwurf vergaben und eine Zeitstrafe kassierten. Von diesem Vorsprung zehrte Lußheim bis zum Schluß. Brühl kam noch mehrmals bis auf ein Tor heran, zu mehr reichte es allerdings nicht mehr. So entführten die Gäste mit dem 27:24 beide Punkte aus Brühl.

TV Brühl: Ausäderer, Schünemann; Nopper (1), P. Palme (3), Böhm (1), Endres, S. Kraft, Martin (1), Rebmann (3), Löhr, Silv. Schäfer (7/3), Kinkel-Daum, Röger (2), N. Schäfer (6/2).

ako