Kein Erfolgserlebnis im Saisonfinale

/, Spielberichte/Kein Erfolgserlebnis im Saisonfinale

Kein Erfolgserlebnis im Saisonfinale

Damen, 1. Kreisliga: HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach – TV Brühl 2  35:26 (17:11)

Zum Saisonabschluß hatten sich die Brühlerinnen sicher ein besseres Ergebnis gewünscht, aber die nackten Zahlen sprachen eine andere Sprache. 26:35 hieß es am Ende für die gastgebende HSG. Der Erfolg war zwar durchaus verdient, fiel aber um einige Tore zu hoch aus. Die Gäste machten über weite Strecken kein schlechtes Spiel, hatten eigentlich lediglich mit dem Manko zu kämpfen, die beiden Goalgetterinnen der HSG, Miriam Müller und Monika Seifert, die zusammen 20 Tore erzielten, nie so richtig in den Griff bekommen zu haben.

Die Gastgeberinnen überrumpelten den TVB zu Beginn und legten bereits nach acht Minuten beim 8:2 den Grundstein zum Erfolg. Davon ließen sich die Gäste allerdings nicht gänzlich beeindrucken, sondern suchten selbst nach Lösungsmöglichkeiten. Zwischenzeitlich kamen sie bis auf vier Tore heran (6:10). Zur Pause führte die HSG mit 17:11.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte forcierten die Gastgeberinnen erneut das Tempo und legten bis zum 21:12 vor. Brühl kam allerdings zurück und verkürzte abermals auf vier Treffer (21:25 und 24:28). Erst als die Gäste in den letzten Minuten mit offener Deckung agierten, in der Hoffnung, die Partie doch noch zu drehen, stellte die HSG die Weichen endgültig auf Sieg und gewannen mit 35:26.

TV Brühl: Schmahl, Welter; Wacker (1), Hirsch, Le. Bühn (2), Kott (8/6), Meisterling (1), V. Böhrer (4), J. Tomann (2), Bandl (3), A. Schneider (3), Korn (2), Franz, J. Patzschke.

ako

Von | 2019-04-08T12:19:28+02:00 April 8th, 2019|2. Damen, Spielberichte|