Männer, 1. Kreisliga: TV Brühl – TV Schriesheim 27:27 (14:11)

In der Saisoneröffnungspartie erinnerte der Spielverlauf an so manche Partie aus dem letzten Jahr. Die Brühler, die über 45 Minuten die bessere Mannschaft stellten, schafften es auch im Spiel gegen Schriesheim nicht, selbst einen sieben Tore Vorsprung (22:15) ins Ziel zu bringen.

Verliefen die ersten 20 Minuten der munteren Partie noch ausgeglichen (9:9), drehten die Hausherren danach auf und lagen zur Pause mit 14:11 in Front.

Zu Beginn der zweiten Hälfte dann die beste Phase der Brühler. Gestützt auf eine offensive und gut gestaffelte Abwehr, ließen sie jetzt kaum noch etwas zu. Der TVB enteilte beim 19:12 erstmals mit sieben Treffern, beim 22:15 abermals. Eine Viertelstunde vor Schluß glaubte niemand mehr an einen anderen Sieger, als den des TV Brühl. Eine Fehleinschätzung, denn die Gäste kamen langsam aber sicher, heran. Aber selbst in Minute 54 betrug der Vorsprung noch satte vier Tore (26:22). In der Schlußphase wurden die Aktionen der Hausherren nicht mehr so zielgerichtet durchgeführt, die Kräfte schwanden. Schriesheim roch den Braten und verkürzte weiter. Während den Brühlern praktisch nichts mehr gelang, erzielten die Gäste vermehrt mit der zweite Welle weitere Tore, die richtig weh taten. 27:24 führte Brühl, dann fielen noch drei Tore, allerdings keines mehr für die Gastgeber. Am Ende hieß es, eigentlich unfaßbar 27:27. Schriesheim hatte einen Punkt gewonnen, Brühl einen verloren.

TV Brühl: Faulhaber, Wild; Gaisbauer (6), J. Kraft, Gaa (4), Schuhmacher (5), Noske (8/2), Dederichs, N. Schäfer (1), Jakob, Diehl (3).

ako