Damen, 3. Bezirksliga: TV Brühl 2 – SKV Sandhofen 13:14 (6:9)

Als letztes Team stieg der TV Brühl in den Kampf um Punkte in der 3. Bezirksliga ein. Einzig, es wurde kein Erfolgserlebnis, denn nach 60 überaus spannenden Minuten gingen die Gäste mit einem 14:13 Erfolg als Gewinner von der Platte.

Sandhofen hatte den besseren Start. Der SKV lag nach knapp zehn Minuten erstmals mit vier Toren in Front (6:2). Den Würfen der Brühlerinnen fehlte es an Präzision und Wucht, zumal praktisch ohne Rückraumschützen. Aber sie kämpften und zwangen die Gäste immer wieder in die Defensive. Beim 6:9 wurden die Seiten gewechselt.

Auch das erste Tor nach Wiederbeginn erzielten die Gäste. Aber Brühl kam jetzt besser ins Spiel und ließ auch in der Abwehr kaum noch etwas zu. Der TVB kam heran (12:13 und 13:14). Nach dem letzten Treffer durch Joceline Tomann, es waren noch über acht Minuten zu spielen, hatten die Brühlerinnen gefühlt noch zigmal die Chance, die Partie zu drehen, allein es gelang nicht. Die Gäste, sichtbar mit ihren Kräften am Ende, überstanden alle Wirrungen dieser Begegnung und gewannen am Ende mit 14:13. Unter Berücksichtigung aller vergebenen Brühler Chancen, unter anderem wurden alle drei Strafwürfe vergeben, nicht einmal unverdient.

TV Brühl: Schmahl; Weinmann, Hirsch (1), Kott (3), V. Böhrer (3), Tomann (4), Lederer (1), Korn (1), Fischer, Patzschke.

ako