Damen, 3. Bezirksliga: SC Wilhelmsfeld – TV Brühl 2  22:21 (8:11)

Erneut mußte der TV Brühl sich mit einer hauchdünnen Niederlage abfinden, denn beim erstmaligen Gastspiel in Wilhelmsfeld ging die Partie mit 21:22 verloren.

Dabei sah es lange Zeit nach einem Erfolg der Gäste aus. Vorne wurden Tore erzielt und im Abwehrbereich war gute Arbeit angesagt. Wilhelmsfeld hatte vor allem Probleme mit der 5:1 Deckungsformation der Gäste, Eva Zimmermann erledigte den vorgezogenen Part mit Bravour. Brühl lag fast folgerichtig durchgängig in Front, bei Halbzeit sogar mit drei Toren (11:8).

In der zweiten Hälfte versuchte Wilhelmsfeld mit Macht, dem Spiel eine Wende zu geben. Die Partie war jetzt hart umkämpft, aber nie unfair. Insgesamt gab es acht Zeitstrafen, alle in der zweiten Halbzeit.  Zehn Minuten vor Schluß lag Brühl immer noch mit zwei Treffern vorne 18:16, erst nachlassende Konzentration und mehrmaliges Unterzahlspiel brachte dem SC den schmeichelhaften 22:21 Sieg.

TV Brühl: Welter; Zimmermann (5), Weinmann, Kott (7/3), V. Böhrer (2), Lederer (1), Korn (2), Le. Naber (4), Patzschke.

ako