Am Sonntag (16.30 Uhr) empfangen die Brühler Handball-Damen den TSV Rot. Dem Sieger winkt ein weiteres Verbleiben in der Badenliga-Spitzengruppe. Einfach wird es für den TVB allerdings nicht, denn die Gäste sind verheißungsvoll in die neue Saison gestartet und bei derzeit fünf Spielen nur mit einer Niederlage belastet. Trotzdem gehen die Brühlerinnen leicht favorisiert in diese Partie, die knapp verlorene Begegnung in Nußloch ist längst abgehakt. In den vergangenen Jahren mußte der TSV Rot beim TVB regelmäßig Federn lassen. Das ist allerdings kein Fingerzeig, daß das auf ewige Zeiten festgeschrieben sein wird. Bei unverändertem Personal, es fehlt Sophia Schneider, wird entscheidend sein, wie sich die schnellen Brühler Spitzen in Szene setzen werden. Gelingt dies erneut eindrucksvoll, riecht es durchaus nach zwei weiteren Pluspunkten für die Gastgeberinnen.

ako