Damen, 3. Bezirksliga: SG HD-Kirchheim 2 – TV Brühl 2  20:18 (11:4)

Auch die knappe 18:20 Niederlage bei der verlustpunktfreien SG HD-Kirchheim war unnötig, weil völlig überflüssig. Die Brühlerinnen waren den Gastgeberinnen spielerisch zumindest ebenbürtig, standen am Ende jedoch erneut ohne Zählbares da.

Die Krux war die Anfangsviertelstunde, die Gäste praktisch verschliefen. Während die SG ihr Spiel aufzog, klappte beim TVB praktisch nichts. 1:7, es war zum Verzweifeln. Bis zur Pause hatte sich der Vorsprung der Heidelbergerinnen sogar noch erhöht (11:4).

Nach Wiederbeginn sahen die Zuschauer eine völlig andere Brühler Mannschaft, die über den Kampf zu ihrem Spiel gefunden hatte. Der TV holte Tor um Tor auf und hatte in der 50. Minute zum 13:13 ausgeglichen. Plötzlich schien alles noch möglich, doch drei Treffer in Unterzahl brachte die SG wieder auf Kurs. Brühl kämpfte sich noch mehrmals auf ein Tor heran (16:17, 17:18 und 18:19), zu mehr reichte es allerdings nicht. Am Ende hieß es 20:18 für die SG. Schade für die Brühlerinnen, es war wieder einmal mehr drin gewesen.

TV Brühl: Schmahl, Welter; Hirsch (2), Le. Bühn (4/1), Kott (4/4), Böhrer (1), A. Schneider (1), Lederer (2), Korn (3/1), Fischer (1), Patzschke.

ako