Männer, 3. Kreisliga: LSV Ladenburg – TV Brühl 3  17:13 (9:9)

Im Duell der beiden Kellerkinder blieben die Brühler auch in Ladenburg erfolglos. In einer torarmen Partie gewannen die Hausherren mit 17:13. Dabei genügte ein Blick auf die Statistik, woran es bei den Gästen haperte. Während die TV-Deckung einen guten Eindruck hinterließ, war der Angriff der Brühler nur eine stumpfe Waffe. Die Wurfausbeute wenig erbaulich, dazu ideenlos und ohne Durchschlagskraft besiegelte den Negativlauf.

Nach Ablauf der ersten Hälfte war beim 9:9 noch alles offen. Das Fehlerfestival begünstigte den LSV in den zweiten 30 Minuten, denn er erzielte wenigstens noch acht weitere Tore, während den Gästen praktisch nichts mehr gelang. Ganze vier Treffer waren die magere Ausbeute, die einen durchaus möglichen Erfolg verhinderte.

TV Brühl: Janson; Kaufmes, Haas (1), Rist (5), Gebhardt (3/1), Brand, Girrbach, Weymann (1), Rößler (1), Kinkel-Daum (1), Voigt, Dobrotka, Meyer (1).

ako