Männer, 2. Kreisliga: TV Brühl 2 – HC MA-Neckarau 12:21 (6:12)

Eigentlich waren im Spiel gegen den zuvor Zweitletzten der Liga, den HC MA-Neckarau, zwei Punkte vom TV Brühl eingeplant, aber daraus wurde nichts.

Nicht einmal zehn Minuten hielten die Hausherren Anschluß (2:4), bevor die Gäste weiter enteilten (4:10). Die Unterschiede im Spiel beider Mannschaften waren nicht riesengroß, lagen jedoch eindeutig in den Angriffsreihen. Während es den Gästen immer wieder gelang erfolgreich abzuschließen, gelang dies den Brühlern viel zu selten. Es lag an der Wurfqualität. Da wurde voreilig, überhastet und zu ungenau maßgenommen, jeweils sechs Tore in jeder Halbzeit waren natürlich zu wenig. Zur Pause lagen die Brühler mit 6:12 im Hintertreffen. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich die Hausherren personell bereits doppelt geschwächt, Dominik Böhm und Niklas Endres sahen jeweils rot.

Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Brühl bemüht, aber weiter ohne Durchschlagskraft. Das Ende war unter diesen Umständen absehbar. Die Gäste entführten mit 21:12 beide Punkte aus Brühl.

TV Brühl: Schünemann, Kuderer; Nopper, Haas (4), Böhm (1), Endres (1), Rebmann, Silas Schäfer (1), Löhr, Stiegler (3), Kürschner, Kaufmes, Röger, Weymann (2).

ako