Damen, 3. Bezirksliga: SpVgg Ilvesheim 2 – TV Brühl 2  17:18 (11:12)

Die Brühler Handballerinnen landeten beim bisherigen Tabellenzweiten, der Spielvereinigung Ilvesheim, einen eminent wichtigen 18:17 Auswärtssieg. Damit schob sich der TVB gleichzeitig auf Rang zwei vor und machen weiter Druck auf den Spitzenreiter Sandhofen.

Es war 60 Minuten lang eine spannende Partie auf Augenhöhe. In der fairen Partie schenkten sich beide Teams natürlich nichts, schließlich stand für alle Beteiligten eine Menge auf dem Spiel.

Den Abwehrreihen kam dabei besondere Bedeutung zu, galt es doch praktisch jedes Gegentor zu vermeiden, um die Spielkontrolle nicht zu verlieren. Nach zehn Minuten stand es leistungsgerecht 5:5. Danach hatten die Gastgeberinnen Vorteile, die sie mit drei Treffern untermauerten (8:5). Eine Auszeit zur rechten Zeit (6:10) brachte die Brühlerinnen wieder auf Kurs. Es folgten vier Treffer in Folge und der Ausgleich war hergestellt. Zur Pause lagen die Gäste mit 12:11 vorne.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte hatte Brühl alles im Griff und enteilte auf 15:11. Ilvesheim gab sich natürlich nicht geschlagen und versuchte mit allen Mitteln, die Partie zu drehen. Vier Minuten vor Schluß war es fast soweit, die Gastgeberinnen hatten den Anschluß wieder hergestellt (16:17). In der hektischen Schlußphase behielt Victoria Böhrer die Nerven und erzielte den letzten Brühler Treffer zur 18:16 Führung, die Ilvesheim nicht mehr egalisierete, ein 17:18 reichte da nicht mehr.

Den Erfolg haben sich die Gäste redlich verdient. Sie boten gegen einen starken Gegner eine ebenso starke Leistung, die mannschaftliche Geschlossenheit war der Schlüssel zum Sieg, zu dem Lena Korn sechs Tore beisteuerte und Milena Kott immerhin drei von vier Strafwürfen verwandelte.

TV Brühl: Schmahl; Zimmermann, Hirsch (1), Kott (5/3), V. Böhrer (2), Trautmann (1), Lederer (2), Korn (6), Fischer (1), Patzschke.

ako