Frauen, 3. Bezirksliga: TV Brühl 3 – HSG St. Leon/Reilingen 3  8:21 (2:12)

Nach der Auftaktniederlage in Neckargemünd zeigten sich die Brühlerinnen spielerisch verbessert, die mangelnde Chancenverwertung machte ein besseres Ergebnis wie das 8:21 allerdings zunichte. Die Gäste, schon in den Geburtsjahrgängen klar im Vorteil, legten den Grundstein für den Erfolg bereits nach wenigen Minuten, schließlich machten sie aus dem anfänglichen 1:1 eine 11:1 Führung. Da war die Partie längst entschieden. Brühl verstand es einfach nicht, selbst klarste Torgelegenheiten zu nutzen, die zwei Treffer in der ersten Halbzeit sprachen Bände, wobei der spielerische Unterschied keinen Klassenunterschied darstellte.

Das zeigte sich in der zweiten Hälfte bestätigt. Der Spielverlauf jetzt fast ausgeglichen, Tore fielen hüben wie drüben. Am Ende hatten die Gäste verdient mit 21:8 gewonnen.

TV Brühl: Schmahl; M. Schäfer (2), Huschka, Frickinger, Schiel (3/1), Zimmermann (1), Le. Naber (2), Reuter, Wirth, Nobile, Ritter, Zschiesche.

ako