Männer, 1. Bezirksliga: TV Brühl – KuSG Leimen 37:14 (20:7)

Drei Tage nach den Punktverlusten in Weinheim, rehabilitierten sich die Brühler im Spiel gegen Leimen eindrucksvoll. Mit einem 37:14 Kantersieg gegen die völlig überforderten Gäste verbleibt der TVB auf Rang zwei.

Natürlich muß der KuSG konstatiert werden, mit dem letzten Aufgebot angertreten zu sein, lediglich ein Auswechselspieler verlor sich auf der Bank. Alleine schon aus diesem Grund war Leimen chancenlos und das bestätigte sich bereits nach wenigen Minuten. Nach nicht einmal einer Viertelstunde hieß es bereits sage und schreibe 11:1 für die Hausherren. Die Gästeabwehr war den schnell vorgetragenen Angriffen der Brühler hilflos ausgeliefert und der eigene Angriff produzierte nur wenige Treffer gegen die diesmal sattelfeste TV-Deckung. Zur Halbzeit hieß es 20:7.

Auch im zweiten Abschnitt glich die Partie einer Trainingseinheit. Brühl schoß sich den Frust von der Seele und die bedauernswerten Gäste bekamen weiter keinen Fuß auf den Boden. Das Endergebnis von 37:14 verdeutlichte den Klassenunterschied.

TV Brühl: Faulhaber, Wild; O. Palme (1), Gaa (2), S. Kraft (1), Schwab (1), Noske (11/3), Dederichs (2), Sil. Schäfer, Jakob (6), Diehl (7), N. Schäfer (6/1).

ako