Gleich zu Beginn von Gruppe A der Frauen Handball Badenliga zeichnet sich eine spannungsgeladene Saison ab. Zwar sind bisher insgesamt lediglich vier Spiele über die Bühnen gegangen, drei davon endeten mit Punkteteilungen.

Diese Konstellationen lassen trefflich Raum für weitere Meinungen und Spekulationen. Beim TV Brühl ist außer der Anspannung vor der nächsten Partie davon allerdings wenig zu spüren. Die führt die Siebenlisttruppe im ersten Auswärtsspiel (Samstag 17.30 Uhr) nach Heddesheim. Da die gastgebende SG als einzige Mannschaft noch keine Begegnung bestritten hat, fallen Vorhersagen eher spärlich aus. Fest steht, daß sich der TVB in der Vergangenheit dort immer schwer getan hat. Sei es das fehlende Haftmittel, die körperliche Unterlegenheit oder die kompromisslose 6:0 Deckung, es wird auch jetzt wieder ein schwieriges Spiel für die Brühlerinnen. Um in Heddesheim erfolgreich zu sein bedarf es einer Steigerung im Abwehrverhalten, leichte Gegentreffer gilt es zu vermeiden. Wenn es gelingt, dem SG-Angriff die Gefährlichkeit zu nehmen, ist ein Brühler Erfolg in Reichweite.

ako