Nach dem überzeugenden Sieg in Heddesheim kommt mit dem TSV Amicitia Viernheim (Sonntag 16.30 Uhr) der nächste dicke Brocken auf die Brühler Handballerinnen zu. Bei der mit Spannung erwarteten Partie zweier noch ungeschlagener Teams geht es um die Tabellenführung in der Badenliga Gruppe A. Die Saison ist zwar noch relativ früh, bei zunächst nur zehn Spielen kommt aber jeder Begegnung erhöhte Bedeutung zu. Bereits ein Ausrutscher kann den Verlust aus den drei ersten Meisterrunden-Tabellenrängen bedeuten.

In der Vergangenheit waren die Spiele beider Mannschaften stets eng und umkämpft, so wird es auch sicher am Wochenende in Brühl sein. Wer kommt besser aus den Startlöchern und wer hat die bessere Tagesform? TV-Trainerin Kerstin Siebenlist wird ihre Mädels akribisch auf das Spitzenspiel vorbreitet haben, vielleicht nützt auch der Heimvorteil zum Gewinn zweier weiterer Punkte.

ako