Zu einem weiteren Aufeinandertreffen zweier spielstarken Mannschaften kommt es am Samstag, 18 Uhr, in Rot, wenn die Brühler Handballerinnen beim gastgebenden TSV antreten.

Der TVB kommt dabei mit jeder Menge Selbstvertrauen auf die Platte, steht er doch nach drei Begegnungen auf dem Platz an der Sonne. Auf der anderen Seite steht der TSV noch ohne Punkt da, allerdings hat er bisher lediglich eine Partie absolviert und die mit 21:23 in Viernheim verloren. Rot wird mit aller Macht versuchen ein positives Ergebnis zu erzielen, um nicht weiter das Tabellenende zu zieren.

Im Gegensatz zur Gruppe B der Badenliga zeichneten sich in Gruppe A bisher durchweg enge Spiele ab, was auf einen spannenden Saisonverlauf schließen läßt. Das wird in Rot sicher nicht anders sein. Trainerin Kerstin Siebenlist vertraut dabei auf ihr gut eigespieltes Team und hofft auf weitere Pluspunkte, zumal Brühl in voller Besetzung antreten wird. Einfach war es in Rot noch nie, aber die Gäste gehen gestärkt in diese Partie und wollen weiter ungeschlagen bleiben. Gestützt auf eine prächtig funktionierende Abwehrarbeit, gepaart mit variablem und schnellem Offensivspiel stehen die Voraussetzungen dazu sicher nicht schlecht.

ako