Neuigkeiten

18.04.2017 - 18:45



Unter der bewährten Federführung unseres Vergnügungsausschusses lädt die Handballabteilung des TV Brühl alle Aktiven, die Jugendlichen nebst ihren Eltern, sämtliche Trainer und Betreuer, die Damen- und Herrenmannschaften, sowie unsere Schiedsrichter und Funktionäre, zum traditionellen Rundenabschluß  ein. Los geht es am Sonntag, 30. April, um 18 Uhr auf der Südterrasse hinter dem TV-Clubhaus. Die Ehrungen sind gegen 18.30 Uhr vorgesehen. Die Abschlußfeier dient auch der Verabschiedung der ausscheidenden Trainer. Natürlich gibt es wieder jede Menge kulinarische Köstlichkeiten, Grillmeister sind wie immer Ott`l und Gerhard, und jede Menge Spaß, Gespräche und Begegnungen. Also unbedingt diesen Termin vormerken.                                                                                                                                                                            

ako  

07.04.2017 - 18:47

Gleich zwei neue Trainerverpflichtungen vermeldet der TV Brühl. Die weibliche A-Jugend, das Aushängeschild des Vereins im Nachwuchsbereich, soll Erfolgstrainer Franz-Josef Höly womöglich bis in die Bundesliga führen. Der 55-jährige Heppenheimer war zuletzt für den TSV Birkenau als Damentrainer in der 3. Liga tätig. Er hat sich aus mehreren Angeboten das des TVB heraus gepickt. Mit seinem „neuen“ Team hat er bereits in dieser Woche die ersten Trainingseinheiten absolviert. Das war auch absolut notwendig, schließlich gilt es, zunächst am 6. (in Birkenau) und 7. Mai (in Brühl) die Qualifikationsrunde zur BWOL erfolgreich zu gestalten. Falls dies gelingt, geht es Ende des Wonnemonats in die Quali für die A-Jugend Bundesliga. Eine einmalige Erfolgsstory für den TVB, der, was den weiblichen Jugendbereich angeht, damit wohl endgültig aus dem Schatten der erfolgsverwöhnten Nachbarclubs getreten ist, soll damit gekrönt werden. Aber das Ganze ist kein Muss, schließlich spielen die Brühler Mädels größtenteils im ersten Jahr in der A-Jugend. Dabei ist die Teilnahme an der Endrunde der Deutschen B-Jugendmeisterschaft im letzten Jahr mit dem praktisch gleichen Team allen noch in allerbester Erinnerung.

Auch auf der Brühler Männerbank schwingt demnächst neu verpflichteter Übungsleiter das Zepter. Haris Halilovic hat nach fast zweijähriger Trainerabstinenz, zuletzt trug er Verantwortung für die Hockenheimer Männermannschaft, eine neue Herausforderung gesucht und beim TV Brühl auch gefunden. Der 47-jährige wurde der Mannschaft bereits vorgestellt und löst den bisherigen Coach Richard Klamm nach sieben erfolgreichen Jahren ab. Mit der Vorbereitung zur Saison 2017/18, die am 13. Juni beginnt, soll auch bei den Männern eine neue Zeitrechnung beginnen, die nicht in der 1. Kreisliga enden soll.

Rundum spannende sportliche Entwicklungen in Brühl die zeigen, daß auch in einem sogenannten kleinen Club mit geradezu winzigem Etat hervorragend gearbeitet und mit viel Spaß und Begeisterung gelebt werden kann.                                                                                                                                         

ako  

04.04.2017 - 10:39

Mit dem Fanbus nach Königshofen

Es hat bei unseren Damen schon Tradition, daß wir zum Badenliga-Auswärtsspiel in Königshofen alle in einem Boot, nein, in einem Bus sitzen, um die Mädels stimmgewaltig zu unterstützen. Am Sonntag, 9. April, ist es wieder soweit. Abfahrt am TV-Clubhaus ist um 12.45 Uhr. Die Fahrt wird kurzweilig und natürlich höchst unterhaltsam sein, selbst für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Gegen 19 Uhr wird der Fanbus wieder in Brühl zurück erwartet, mit etwas Rückenwind und zwei Punkten im Gepäck knapp fünf Minuten früher. Für die, die schon immer mitgefahren sind ist es Ehrensache, wieder mit dabei zu sein und für alle, die so etwas noch nicht miterlebt haben, wird es höchste Zeit. Im Fanbus sind derzeit noch Plätze frei. Anmeldungen nehmen Trainer Fred Klaszus, Tel. 7945 und  Familie Siebenlist, Tel. 72007, gerne entgegen. Wir sehen uns.                                                                        

ako      

28.03.2017 - 15:24

Minispieltag in Brühl

Am letzten Wochenende pilgerten die jüngsten Handballer in die Schillerhalle zum Minispieltag. Der ausrichtende TV Brühl übernahm die Organisation dieses Events. Weit über 60 teilnehmende Kids und noch viel mehr Begleitpersonen in Form von Eltern, Omas, Opas, Tanten und Geschwistern verbrachten einen abwechslungsreichen Tag, an dem zwar der Handballsport eine gewisse Hauptrolle spielte, aber auch andere Formen von Bewegungsspielen zum festen Bestandteil gehören. Die Begeisterung und vor allem der Spaß der Mädchen und Buben waren dabei förmlich greifbar. Über drei Stunden dauerte das Spektakel, bevor der Nachwuchs aus Edingen, Friedrichsfeld, der SG Horan und dem des Gastgebers ausgepowert, aber happy den Heimweg antraten.                                      

ako

Die Minis vom TV Brühl   

21.03.2017 - 14:29

Komm mach mit, spiel Handball!

Die weibliche E-Jugend (Jahrgänge 2007 und 2008) des TV Brühl sucht noch Mitspielerinnen.

Wann?  Am besten sofort zu den angegebenen Trainingszeiten.

Wo? Mittwochs von 17.00 bis 18.00 Uhr und an den Donnerstagen von 17.00 bis 18.30 Uhr, jeweils in der neuen Sporthalle in Brühl, in unmittelbarer Nähe des TV-Clubhauses, Wiesenplätz.

Kommt einfach vorbei und macht mit. Wir freuen uns auf Euch.

Weitere Infos gibt es auch bei Norbert Siebenlist, Tel.: 72007.

 

20.03.2017 - 14:17

TV Brühl bringt HSG Mannheim den ersten Punktverlust bei                                                              

4. Kreisliga Männer: TV Brühl 3 – HSG Mannheim 3  18:18 (8:11)                                                                             

Fast hätte der TV Brühl die HSG Mannheim doch noch in die Knie gezwungen. Am Ende fehlte eine Zehntelsekunde zum 19:18 Sieg. In dem torarmen, aber spektakulären Spiel setzten beide Teams Akzente. Bereits in der ersten Halbzeit wechselten die Führungen mehrmals. Die Gäste führten schnell mit 3:0, die Brühl zum 3:3 konterte. Nach knapp 20 Minuten lagen plötzlich die Hausherren mit 7:4 vorne, die dann allerdings bis zur Pause fast gänzlich Sendepause hatten. Deshalb kamen die Mannheimer wieder nach vorne, die jetzt besser trafen. Nach 30 Minuten führte der Favorit mit 11:8.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde deutlich, daß der TVB gewillt war, mit aller Macht die Partie zu drehen. Sie holten Tor um Tor auf und glichen beim 16:16 erstmals wieder aus und gingen sogar mit 17:16 und 18:17 in Führung. War das der Sieg? Nein, denn die HSG glich in der letzten Minuite zum 18:18 aus. Dann ertönte bei entschiedenem Freiwurf für Brühl die Schlußsirene. Nach langen Diskussionen legten die Schiedsrichter schließlich die restliche Spielzeit auf zwei Sekunden fest. Der Hallenuhr war das alles zu viel, sie zeigte 60:00 an. Mit dem Schlußpfiff erzielte der TVB dann den vermeintlichen Siegestreffer, der allerdings, wir erwähnt, einen Wimpernschlag zu spät kam. So blieb es beim allerdings gerechten 18:18. Hut ab vor der couragierten Leistung der Brühler, die sich den Punkt redlich verdient hatten.

TV Brühl: Ausäderer, Schünemann; Müller (7/2), Weymann (1), Lange (1), Silas Schäfer (4), Sillmann (1/1), Löhr (1), Martin (1), Dobrotka, Deutsch (2).                                                                                                                      

ako

14.03.2017 - 12:51

3. Kreisliga Damen: SG MTG/PSV Mannheim 2 – TV Brühl 3  19:16 (11:7)                                                                  

Die Niederlage in Mannheim hatten sich die Brühlerinnen selbst zuzuschreiben. Der größte Teil der ersten Halbzeit fand eigentlich ohne Gästebeteiligung statt. Sie agierten nur ansatzweise so, wie sie es vorhatten. Das machte die SG besser, denn sie schoß sich in den ersten 30 Minuten den Vorsprung heraus, der ihnen am Ende den Sieg brachte. Brühl lag von Beginn an im Hintertreffen (1:6, 4:9 und 5:11). Hauptverantwortliche war Marion Merz mit insgesamt neun Treffern. Ganz wichtig vor der Pause waren noch zwei Brühler Treffer, die zum Pausenstand von 7:11 führten.

In der zweiten Hälfte war die faire Partie ausgeglichen. Brühl versuchte jetzt alles, um das Ergebnis freundlicher zu gestalten. Das klappte allerdings erst gegen Ende des Spiels (12:18, 52. Minute). Brühl erzielte vier Treffer in Folge und kam bis auf zwei Treffer heran (16:18). Zu spät, denn die SG erzielte das letzte Tor in diesem Spiel. Auf der Brühler Positivliste ganz oben stehen die fünf, von fünf,  verwandelten Strafwürfe durch Eva Wacker. Es ist, glaube ich, sicher schon längere Zeit her, daß das dem TVB in einem Spiel gelungen ist. Auch das ist etwas wert.

TV Brühl: Adler; Simsek (2), Zschiesche (2), M. Schneider, Kott (1), Wacker (7/5), Strompen (1), Weckbach, Wirth (1), Schoch (2), Vogel.                                                                                                                                 

ako

13.03.2017 - 15:57

Brühl läßt einen Punkt in Mannheim                                                                                                   

4. Kreisliga Männer: SG MTG/PSV Mannheim 2 – TV Brühl 3  19:19 (10:8)                                                                 

Mit einem leistungsrechten 19:19 teilten sich die SG und der TVB die Punkte. Die die favorisierten Gäste wäre sicher mehr drin gewesen, aber es lief eben nicht alles rund und die Hausherren spielten erstaunlich stark auf.

Es war die berühmte Partie auf Augenhöhe, mit Vorteilen mal auf der einen, dann wieder auf der anderen Seite (0:2, 5:5 und 9:7). Zur Pause führte die SG mit 10:8.

Diesen Rückstand holten die Gäste nach Wiederbeginn umgehend auf (11:11). Von da an ging es im Gleichschritt weiter (13:13, 15:15, 17:17 und 19:19). Von da her kann das Ergebnis als durchaus gerecht gewertet werden. Bei den Gästen war übrigens Spielertrainer Chris Lange mit fünf Toren der erfolgreichste Schütze.

TV Brühl: Ausäderer, Schünemann; Martin (4), Weymann, Lange (5), Deutsch, Möltgen, Löhr (4/1), Pross, Röger (1), Dobrotka (2), Stiegler (3).                                                                                                                                 

ako  

20.02.2017 - 15:11

3. Kreisliga Damen: TV Brühl 3 – HC Mannheim-Vogelstang 2  20:13 (8:3)                                                               

Der TV Brühl verließ in dieser Saison bereits zum dritten Mal die Platte als Sieger. Gegen den HC Mannheim-Vogelstang hieß am Ende 20:13 für die Gastgeberinnen. Brühl stellte die spielerisch bessere Mannschaft und war breiter aufgestellt.

Bereits nach zehn Minuten (3:3) hatten die Gäste ihr Pulver für die erste Halbzeit verschossen. In der restlichen Spielzeit trafen nur noch die Brühlerinnen, allen voran Bibiane Simsek mit neun Treffern. Sie waren in allen Mannschaftsteilen stärker besetzt und führten zur Pause verdient mit 8:3.

Auch nach der Pause war der Brühler Sieg nie mehr in Gefahr. In der flotten Partie hielten sie die Mannheimerinnen auf Distanz und siegten nach 60 Minuten deutlich mit 20:13, wobei einzig die Anzahl der vergebenen Strafwürfe(neun von elf) Fragen aufwarf.

TV Brühl: Adler, Schoch; Simsek (9), Schiel, Zschiesche (1), Pristl (3), Wacker (3/2), Weckbach, Wirth, Kott, Meisterling, Vogel, Franz (1), Fischer (3).                                                                                                                       

ako

06.02.2017 - 14:33

3. Kreisliga Damen: TV Brühl 3 – SpVgg Sandhofen 20:29 (12:14)                                                                                  

Gegen den Tabellenführer aus Mannheim zogen sich die Brühlerinnen achtbar aus der Affaire. Sie unterlagen zwar auf dem Papier mit 20:29 relativ deutlich, aber der Erfolg der Gäste kristallisierte sich erst nach 40 Minuten heraus, als Kraft und Konzentration beim TVB nachließen. Bis dahin waren sie praktisch gleichwertig und bereiteten den Gästen einige Probleme. Die hatten mit Rika Hunsinger eine überragende Akteurin, die effektiv abschloß und alleine elf Treffer erzielte. Sandhofen führte während des gesamten Spiels, ohne sich zunächst absetzen zu können (4:1, 7:4 und13:9). Zur Pause führten sie mit 14:12.

Auch in der zweiten Halbzeit hielt Brühl die Partie lange offen (15:16 und17:20). Danach häuften sich die Fehler, woraus die Gäste Kapital schlugen und die Entscheidung herbeiführten (24:18 und25:20). Nach 60 Minuten hieß es 29:20 für Sandhofen, aber die Leistung der Brühlerinnen war nicht schlecht läßt für die nächsten Spiele durchaus hoffen.

TV Brühl: Schoch; Simsek (3), Schiel, Zschiesche (1), Schneider, Wacker (1/1), Strompen (4), Weckbach, Wirth, Wartenberg, Kott (5), Vogel, Franz (6).                                                                                                                           

ako