Neuigkeiten

23.08.2016 - 13:45

Neue Trikots für die Brühler Damen

Rechtzeitig vor Beginn einer neuen, spannenden, Handballsaison stellten sich die Brühler TV-Handballerinnen in ihren von Containerdienst Fuchs GmbH gesponserten neuen Trikots dem Fotografen.

Hinten von links: Trainer Fred Klaszus, Sophia Schneider, Lisa Naber, Franziska Pristl, Lisa Bühn, Julia Werle, Lena Bühn und Vanessa Henn.

Vorne von links:  Malin Handrick, Joceline Tomann, Kerstin Siebenlist, Sandra Lauerwald, Virginie Zimmermann, Anja Gross, Maike Röschel und Anja Kemptner.

Es fehlen: Maren Röllinghoff und Laura Friedrich.

ako  

07.08.2016 - 13:54



TV Brühl: 12. Stefan Kreutzenberger Gedächtnis-Turnier der Handballer

Quasi zum Aufwärmen begann der ereignisreiche Tag am Vormittag mit dem Stefan Kreutzenberger Gedächtnis-Turnier. In Anbetracht des schönen Wetters wurde auf dem Rasenplatz, er heißt tatsächlich so, um Punkte und Tore gespielt. Nach unterhaltsamen Begegnungen hießen die Sieger bei  Damen und Herren jeweils TV Brühl. Nach den sportlichen Aktivitäten verlagerte sich das Geschehen auf die TV-Festwiese. Eine laue Sommernacht, wie sie im sprichwörtlichen Buche steht, entschädigte die Verantwortlichen für die Mühen anlässlich der immensen Vorbereitungen für den Höhepunkt im Vereinsjahr. So mancher erinnerte sich im Vorfeld mit Grausen an gefühlte Frostnächte in manchen Vorjahren, davon war diesmal nichts zu spüren. Nicht nur das Wetter stimmte. Verpflegungstechnisch war natürlich auch alles in Butter. Gegrilltes hatte Hochkonjunktur und nicht nur der Gerstensaft an der Schankhütte und in der Cocktailbar floß in Strömen. Auch mit der Musikauswahl landete der Vergnügungsausschuss einen wahren Volltreffer. Die erneute Verpflichtung von who2ladies, erwies sich als goldrichtig. Die Vollblutmusiker machten genau die Musik, die alle hören wollten. Bis weit nach Mitternacht wurde abgerockt, was das Zeug hielt. Daneben trafen sich natürlich wieder viele alte Bekannte, die an Ständen und Tischen fachsimpelten und wo jeder einmal mehr recht hatte. Zu der großen Handballfamilie gesellten sich aber auch jede Menge „Zugereiste“, die sich einfach einem schönen Abend in angenehmer Umgebung machten. Davon versprachen fast alle, im nächsten Jahr gerne wieder zu kommen. Fazit: alles richtig gemacht.                                                                                                                                                                                                     ako

    

07.08.2016 - 13:21





Es hat während der Sommerferien schon Tradition, daß bei den Handballern des TV Brühl ein high light der besonderen Art stattfindet. Dann nämlich pilgern 30 Kinder zwischen

sechs und zwölf Jahren eine Woche lang zum Vereinsgelände, um am Handballcamp teilzunehmen. Da es aus Kapazitätsgründen eine maximale Teilnehmerzahl gibt, sind die Plätze längst heiß begehrt.

 

Die Jugendleitung unter Norbert Siebenlist hatte sich auch diesmal wieder einiges einfallen lassen, damit bei den Kids keine Langeweile aufkommt. Um sich geschart hatte er eine Vielzahl von vereinseigenen Betreuerinnen, die die Rasselbande die ganze Woche betreut. Natürlich spielte der Handball eine tragende Rolle. Unterteilt in kleine Gruppen, wobei Spielstärke und Alter berücksichtigt wurden, gab es Anschauungsunterricht rund um den Ball. Weitere Bewegungsspiele mit und ohne Ball erhöhten den Spaßfaktor. Darüber hinaus wurde das handwerkliche Geschick, wie etwa beim Basteln, Malen und Gestalten, gefördert.

 

Damit die leeren Akkus wieder aufgeladen werden konnten, zeigte das vereinseigene Küchenteam, was in ihm steckt. Täglich gab es ein ausgewogenes, kindgerechtes, 3-Gang Menü, das wahrhaft keine Vergleiche zu scheuen brauchte. Alle Teilnehmer waren voll des Lobes, die leeren Teller sprachen Bände.

 

Zur zusätzlichen Bereicherung des abwechslungsreichen Programms stand außerdem ein Tagesausflug auf dem Plan. Bei herrlichem Sonnenschein gelangte der Brühler Troß rucksackbewehrt schon früh morgens per Bus und Tram in den Mannheimer Luisenpark. Dort erfolgte die Einteilung in drei Gruppen, um sich dann ausgiebig den verschiedenen Angeboten zu widmen. Spaß gemacht hat es jedenfalls allen. Am letzten Tag ging das Handballcamp mit einer Schnitzeljagd durch Brühl zu Ende. Mit dem Dank an alle, die sich eine Woche Zeit genommen hatten, um die Kids bestens zu betreuen und dem Versprechen, auch nächstes Jahr wieder ein Handballcamp durchzuführen, ging eine erlebnisreiche  Woche beim TV Brühl zu Ende.

ako

    

02.08.2016 - 18:57

Während eines Trainingslagers des Badischen Handball-Verbandes in der Slowakei besuchten die Teilnehmerinnen, darunter alleine fünf Spielerinnen vom TV Brühl, natürlich auch die Spiele der zeitgleich stattfindenden weiblichen U18 Handball-Weltmeisterschaften. Die Strapazen sowohl des Trainingslagers, als auch die Reisen zu den entsprechenden WM-Begegnungen haben sich aber allemal gelohnt, schließlich galt es, die besten Handballerinnen unter die Lupe zu nehmen. Den gesamten Aufenthalt genossen Maren Röllinghoff, Laura Friedrich, Denise Göbel, Paula Lederer und Antonia Wagner sichtlich. Wenn sich dazu vom Geschehen dort auf der Platte etwas auf die heimischen Gefilde projizieren läßt, umso besser.

ako

02.08.2016 - 16:21

Mit Jule Patzschke und Joceline Tomann besitzt der TV Brühl zwei frisch gebackene Unparteiische. Die beiden sind seit vielen Jahren als Spielerinnen im Jugendbereich erfolgreich und haben im Sommer mit Bravour die Schiedsrichterausbildung gemeistert. Die gesamte Handballabteilung gratuliert den jungen Damen zu deren Zielerreichung und wünscht ihnen viel Glück und ebenso viel Spaß in ihrem neuen Betätigungsfeld.

Wer es im Übrigen den beiden nacheifern möchte, kein Problem. Meldet Euch bei den Verantwortlichen im Verein. Der TV Brühl unterstützt stets seine Schiris, wo immer es möglich ist. Nachwuchs auf dieser Position kann es auch in Brühl gar nicht genug geben.

ako

links Jule Patzschke, daneben Joceline Tomann

23.07.2016 - 14:33

TV Brühl: Sommernachtsfest und 12. Stefan Kreutzenberger Handballturnier

Am Samstag, 6. August, ist es wieder soweit. Auf dem Vereinsgelände steigt ab 18 Uhr das alljährliche Sommernachtsfest der Handballabteilung. Von unserem Vergnügungsausschuß wie immer bestens organisiert, gibt es natürlich auch in diesem Jahr jede Menge Gelegenheiten, sich den kulinarischen Köstlichkeiten zuzuwenden. Auch die eigens bestückte Cocktailbar hat wieder geöffnet. Tolle Live-Musik bietet bereits zum dritten Mal in Folge die Band „who2ladies?“. Die Stimmung dürfte bald am Kochen sein und die Hütte ist sowieso rappelvoll. Die Handballabteilung freut sich auf jeden Besucher, der gute Laune mitbringt.

Bevor der spektakuläre Abend beginnt, haben die Sportler bereits ab dem Vormittag das Wort, denn deren Teil des Tages beginnt bereits um 10 Uhr auf dem TV-Rasenplatz. Drei Damen- und vier Herrenteams spielen um die begehrten Pokale innerhalb des 12. Stefan Kreutzenberger Gedächtnis-Turnieres. Bei den Damen sind das der TSV Speyer und die beiden Vertretungen des Gastgebers. Bei den Herren sieht das Starterfeld wie folgt aus: die TSG Ketsch, der SC Wilhelmsfeld, die HG Oftersheim/Schwetzingen und der TV Brühl. Auch hier wird es den zahlreichen Zuschauern mit Sicherheit nicht langweilig.                                                                                                                                           

ako       

19.07.2016 - 18:57

Natürlich wissen es alle Handballfreunde schon längst: jedes Spiel, beginnend von der E-Jugend bis hin zu den Aktiven, braucht neben den Schiedsrichtern auch Offizielle an den Zeitnehmertischen. Diese sportinteressierten Menschen sind wichtig, denn ohne die findet kein einziges Spiel statt. Doch die Zahl derer, die den Spielbetrieb erst möglich werden lassen, steigt nicht gerade ins Unermessliche. Selbst nicht beim TV Brühl oder auch im männlichen Jugendbereich bei der SG Brühl/Ketsch. Diesem Zustand muss dringend abgeholfen werden. Wie? Ganz einfach! Gerade bei Spielen unserer Schüler- und Jugendmannschaften besteht ein Großteil der sportbegeisterten Zuschauer aus Eltern oder anderen Familienmitgliedern dieser Handballjugend. Was liegt da näher, als diese Personengruppen mit einzubeziehen. Wenn Sie sich dazu entscheiden, an der Problemlösung aktiv mitzuwirken, tun Sie nicht nur etwas für den Verein, sondern auch etwas für sich selbst. Der „Job“ als Zeitnehmer/Sekretär ist hoch interessant, weil Sie das Spiel aus einer ganz neuen Perspektive verfolgen, nämlich der auf Augenhöhe, direkt am Spielfeldrand. Da sieht plötzlich alles ganz anders aus und es hat seinen besonderen Reiz. Fehlende Fachkenntnis ist übrigens kein Gegenargument. Sie werden zunächst eine kurze Schulung von Vereinsseite aus bekommen, das genügt für den Anfang völlig. Trauen Sie sich, melden Sie sich bitte bei unseren Verantwortlichen oder Trainern. Die werden Sie mit offenen Armen empfangen. Es gibt auch keinen zeitlichen Mehraufwand, denn wer sowieso auf der Tribüne sitzt, der kann auch am Zeitnehmertisch Platz nehmen. Wenn Sie trotzdem noch Fragen haben, wir beantworten sie in einem persönlichen Gespräch gerne. Worauf warten Sie? Es tut nicht weh und macht auch noch Spaß.                                                                                                                                                                 

ako   

12.07.2016 - 13:13

Jetzt anmelden und die letzten Plätze sichern

In der Zeit vom 31. Juli bis zum 5. August (täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr) findet das traditionelle Handballcamp des TV Brühl auf der Anlage des TVB, für Kinder von 6 – 12 Jahren, statt.

Was macht das Camp so interessant? Weil immer was „los“ ist und nie Langeweile aufkommt. Da gibt es u.a.:

Handballunterricht und weitere sportliche Aktivitäten,

 jeden Tag ein tolles Mittagessen,

einen Tagesausflug,

und gebastelt wird auch noch.

Was kostet das ganze?

€ 55,-- für Clubmitglieder und

€ 65,-- für Nichtmitglieder.

Es sind noch einige wenige Restplätze frei. Neugierig geworden?

Dann sofort anmelden bei Norbert Siebenlist, Tel. 72007, Hinter dem Dorf 4 in Brühl.         

ako

10.07.2016 - 13:34

Einmal im Jahr führen sieben Sportfachverbände, darunter auch Handball, in Baden-Württemberg die Talentiade für 10-jährige Mädchen und Buben durch. Dieser Wettbewerb dient der Talentsuche und –förderung und wird in drei Stufen durchgeführt, zunächst auf Vereins-, dann auf Kreis- und schließlich auf Verbandsebene. Die Hauptaugenmerke liegen dabei auf der motorischen Grundausbildung, bestehend aus Koordination, Kondition und kleinen sportlichen Spielen. Natürlich wird auch der Spaß ganz groß geschrieben. Als Belohnung winken den 20 talentiertesten Kindern, Mädchen und Buben werden übrigens gemeinsam gewertet, spannende Belohnungsveranstaltungen. Einer dieser Preise geht in diesem Jahr auch zum TV Brühl. Hannah Langenhagen, in der bevorstehenden Handballsaison in der D-Jugend beheimatet, kämpfte sich spielerisch durch die verschiedenen Entscheidungsebenen und belegte im „Finale“ einen hervorragenden 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch.                                                                        ako

01.07.2016 - 11:17



Die Vorbereitung auf die kommende Handballsaison steckt zwar noch in den Kinderschuhen, dennoch beginnen schon jetzt die Kaderplanungen für die neue Spielzeit. Der Verband Baden-Württembergs lädt deshalb 18 junge Damen, davon sechs vom Badischen Handball Verband, des Jahrganges 2000 vom 15. und 16. Juli nach Albstadt zum Lehrgang optimierte Leistungsförderung ein. Auch drei Nachwuchstalente vom TV Brühl, Laura Friedrich, Maren Röllinghoff und Paula Lederer sind auf Grund ihren guten Leistungen wieder mit dabei.                                                                                                           

ako