Neuigkeiten

25.02.2016 - 12:13



Nicht nur der Handballkreis Mannheim und der Badische Handball-Verband, sondern vor allem der TV Brühl sucht und braucht mehr als dringend Schiedsrichter. Und zwar „neue“. Am besten junge Leute, weiblich wie männlich, die sich dafür interessieren und entsprechend motiviert sind. Vom Verein und vom Verband gibt es jede Menge Unterstützung. Im April beginnt in Heddesheim ein neuer Einsteigerkurs. Wer Lust hat oder sich vorstellen kann Schiesrichter/in zu werden, kein Problem. Meldet Euch über den TV Brühl an. Weitere Infos gibt es auch bei Trainern, Offiziellen und natürlich bei unseren Schiedsrichtern im Verein.                                                                                                                                                                                               ako  

18.02.2016 - 18:37

Das für den 21. Februar angesetzte Spiel unserer weiblichen A-Jugend gegen die JSG Leutershausen/Heddesheim ist auf Antrag des TV Brühl verlegt worden. Neuer Termin ist der 10. März um 18.30 Uhr in der Schillerhalle.

 

12.02.2016 - 12:11

Das am 14.11. ausgefallene Spiel unserer männlichen E-Jugend gegen die TSG Plankstadt wird am 23. Februar um 17.30 Uhr in der Neurotthalle nachgeholt.

30.01.2016 - 13:20

Mit Rücksicht auf das parktisch zeitgleich stattfindende EM-Finale gegen Spanien wurde das Spiel unserer männlichen E-Jugend bei der SG Horan am 31. Januar verlegt. Ein neuer Termin wird zeitnah bekannt gegeben.

28.01.2016 - 11:40

Das verlegte Spiel unserer weiblichen C-Jugend bei der HSG St. Leon/Reilingen findet am 17. März um 17.30 Uhr in Reilingen statt.

16.01.2016 - 13:59

Jahreshauptversammlung der Handballabteilung                                                                                                                    

Die hervorragende sportliche Ausbildung und Förderung der Handballjugend beim TV Brühl ist mittlerweile schon weit über die Grenzen der Hufeisengemeinde bekannt. Getreu diesem Grundsatz fährt die Abteilungsleitung ihren richtungsweisenden Kurs auch im neuen Jahr fort. Das war für die zahlreichen Mitglieder, die der Einladung zur Jahreshauptversammlung in das TV-Clubhaus gefolgt waren, zwar keine Neuigkeit, zeigt aber an den rundum positiven Reaktionen, daß hier alle weiter an einem Strang ziehen werden. Dies, so stellte Abteilungsleiterin Martina Lederer in ihren Ausführungen klar, sei auch notwendig, weil die Anforderungen immer umfangreicher und komplexer werden. Die nehmen die Mandatsträger aber gerne in Kauf, sehen sie doch ein stetiges Anwachsen nicht nur der sportlichen Erfolge. Für den stehen beispielhaft die weibliche und männliche B-Jugend, die gerne als Aushängeschilder dienen. Die positive Gesamtentwicklung macht aber nicht vor dem Aktivenbereich halt, denn erstmals geht in dieser Saison eine 3. Herrenmannschaft ins Rennen. Die „jungen Wilden“ sorgten bei ihren ersten Auftritten schon für Furore und werden auch künftig viel Freude bereiten.

Der große persönliche und zeitliche Aufwand, den jeder einzelne zu bewerkstelligen hat, läßt sich am besten mit Zahlen belegen. Für den TV Brühl spielen je drei Damen- und Herrenmannschaften, sowie elf Jugendteams, sowie unsere Jüngsten, die Minis und Superminis. Um dem gerecht zu werden, ist eine Vielzahl von Trainer, Betreuern und natürlich, ganz wichtig, die Unterstützung der Elternhäuser notwendig. All das stemmt die Handballabteilung mit Kräften aus den eigenen Reihen, einschließlich der notwendigen Schiedsrichter, die vorgehalten werden müssen.

Trotzdem oder gerade deshalb macht es all denen viel Spaß, die der großen Handballfamilie in Brühl angehören. Das schlägt sich wiederkehrend an den vielen Aktivitäten, die es außerhalb des Trainings- und Spielbetriebes zu bewerkstelligen gibt, nieder. Neben des jährlichen Handballcamps, das sich immer größer werdender Beliebtheit erfordert, der Skifreizeit der Handballjugend, deren vorhandene Plätze immer schnell ausgebucht sind, wird natürlich auch gefeiert. Das eigene Sommernachtsfest und die Teilnahme am Rohrhöfer Straßenfest sind Glanzlichter. Gemeinsame Aktionen der Jugend, im weiblichen Bereich der TV Brühl, bei den Jungs die SG Brühl/Ketsch, wie die Teilnahme an internationalen Turnieren, wie 2015 im dänischen Kolding runden das Gesamtpaket ab. Martina Lederer weiß natürlich, daß es ohne die vielen Helfer nicht geht. Daher geht der Dank an alle, die im Verein dafür tätig sind.

Nach den ausführlichen, positiven Ausführungen der Fachwarte Damen, Herren- und Jugend, einschließlich der seit knapp einem Jahr agierenden „neuen“ Jugendvertretung, wurden Zahlen verlesen. Schwarze Zahlen wohlgemerkt, die verdeutlichen, daß es um die Finanzen der Abteilung gut steht. Joachim Noske: “ wir gehen mit einer gehörigen Portion Optimismus in das Jahr 2016.“

Nach der einstimmigen Entlastung der Abteilungsleitung und des Kassiers, hieß der nächste Tagesordnungspunkt Neuwahl. Neuwahl deshalb, weil die bisher zweiköpfige Jugendleitung, bestehend aus Norbert Siebenlist und Hans Blau, auf Grund der Fülle der Erfordernisse dingend Zuwachs braucht. Lisa Bühn (22 Jahre alt, Studentin und Spielerin beim Team Damen 1)wurde einstimmig dazu erkoren, sich an die Spitze der Jugendleitung zu setzen. Die Grundidee, jungen Menschen Verantwortung gerade bei der Arbeit mit Jugendlichen zu übertragen, spricht für sich selbst. Lisa Bühn wird sich weitgehend um das „Tagesgeschäft“ kümmern, Norbert Siebenlist um das Organisatorische und Hand Blau um die Jugendfinanzen.

Zum Abschluß wandte sich der 1. Vorsitzende des TV Brühl, Uwe Schmitt, der zusammen mit Inge Kronemayer, das Geschehen interessiert verfolgte, mit kurzen Worten an das Auditorium. Neben seinem Dank an alle, die dem Handball in Brühl wohlgesonnen sind, ging er noch kurz auf die neu entstandenen Problematiken des Hallenneubaus ein. Durch die Insolvenz der Baufirma, die den Hallenboden verlegen sollte, ist es jetzt natürlich zu Verzögerungen gekommen, für die keiner etwas kann. Ein neuer Partner wurde zwar gefunden, aber auch hier sind vorgelagerte Termine erst abzuwarten, bis mit der Weiterführung begonnen werden kann. Wohl erst mit der Fertigstellung der Außenanlagen ist auch mit der Inbetriebnahme der neuen Halle zu rechnen. Gut Ding braucht eben  auch hier Weile.

Danach schloß Martina Lederer die harmonische Versammlung und bat alle Teilnehmer zum gemütlichen Teil des Abends, mit vielen Gesprächen und Plaudereien, überzugehen. 

ako                                                                                                                                                           

12.01.2016 - 20:22

Das Spiel unserer weiblichen C-Jugend am 17. Jamuar bei der HSG St. Leon/Reilingen findet auf Antrag des TV Brühl nicht statt und wird verlegt. Ein neuer Termin wird zeitnah bekannt gegeben.

11.01.2016 - 21:04

Das südschwedische Lund ist Insidern zu folge zumindest in den Tagen zwischen den Jahren der Nabel der Handballwelt für den m/w Nachwuchs. Der Badische Handball-Verband entsandte zu dem weltgrößten Turnier, 590 Mannschaften mit 7500 Teilnehmern/innen, acht Auswahlteams zu dieser sportlichen Herausforderung. Darunter sage und schreibe sechs Brühler Mädels. Lea Stoffel spielte bei den Girls, so die offizielle Bezeichnung, 14 und 15 mit, Denise Göbel bei den Girls 15, Maren Röllinghoff, Laura Friedrich und Paula Lederer jeweils bei den Girls 15 und 16, sowie Ann-Kathrin Göbel bei den Girls 16. Die jeweiligen Mannschaften mit Brühler Beteiligung waren allesamt erfolgreich. Die Girls 14 scheiterten knapp im A-Halbfinale, die Girls 16 gewannen das B-Finale und quasi als Krönung gewannen die Girls 15, wie schon im letzten Jahr, das A-Finale.

Im Übrigen ist der Jahrgang w99 beim Länderpokal in Württemberg ab dem 14. Januar aktiv. Auch hier sind mit Ann-Kathrin Göbel, Laura Friedrich, Paula Lederer und Maren Röllinghoff Brühler B-Jugendliche mit dabei. Meine Verehrung, Mädels.

Da sage noch einer, beim TVB wird keine gute Nachwuchsarbeit betrieben.                                                                    

ako

11.01.2016 - 17:00

Skifreizeit der Handballjugend

 

Traditionell, weil bereits zum 9. Mal, ging die Skifreizeit der männlichen und weiblichen Handballjugend des TV Brühl und der SG Brühl/Ketsch erfolgreich über die Bühne. Erneut war die Gerlosplatte in Oberkrimml/Österreich das Ziel. Witterungsbedingt standen die Vorzeichen nicht besonders gut, da nur 30 cm Schnee prognostiziert waren. Bei regnerischen Begleitumständen stiegen 21 Skihungrige in Mannheim gen Zillertalarena in den Reisebus. Die achteinhalbstündige Fahrt war trotz eines längeren Staus kurzweilig. Die Stimmung an Bord war erwartungsfroh, die Verpflegung wie immer herausragend gut.

 

Bei Ankunft im Jugendsporthotel Gerlosplatte stachen die weisen Skipisten aus den grünen Bergen heraus. Hoffentlich sind die Pisten in Ordnung. Sie waren es und wurden vorab von zwei Wagemutigen getestet und für gut befunden. Nach dem Abendessen und bei Gesellschaftsspielen, die so manches fröhliches Geschrei hervorzauberten, klang der erste Abend aus.

 

Mitten in der ersten Nacht begann es zu schneien und zwar den ganzen Tag. Nach dem Frühstück wurde die Skipässe verteilt, eilig im Sportgeschäft die Skier und Boards ausgeliehen und nichts wie ab in die Zillertalarena. Beim Abendessen wurde von den ersten Eindrücken berichtet und wie es die nächsten Tage weitergehen soll. Es standen ja die Schnitzeltour, das Rodeln, sowie ein Geburtstag mit Aprés-Skiparty, an.

 

Nach Informationen der Hausleitung waren wegen Schneemangels die sieben Kilometer lange Rodelbahn am Hainzenberg gesperrt. Erste Enttäuschung machte sich unter den Handballern breit. Die Schnitzeltour stand auch auf der Kippe, da der wichtige Verbindungslift von der Krimmlalm zum Übergangsjoch wegen Schneemangels nicht in Betrieb war. Durch einen weiteren schneereichen Tag konnte wenigstens die Schnitzeltour durchgeführt werden. Dann wurde die geplante Aprés-Skiparty wegen des großen Bettenwechsels um einen Tag verschoben. Am nächsten Abend kam bei toller Musik eine Riesenstimmung auf.

 

Im Keller standen wieder einmal die Tischtennisplatte, der Fußballkicker und das Billard im Mittelpunkt. Zahlreiche Talente wurden bei den Spielen entdeckt. Das Wetter spielte uns in die Karten. An zwei Tagen schneite es,  die anderen Tage gab es Sonne satt.

 

Am letzten Tag sind bei Kaiserwetter die Pisten ein letztes Mal gerockt worden, bevor es wieder nach Hause ging. Nach Mitternacht war Brühl erreicht, wo die Kids von ihren warteten Eltern in Empfang genommen wurden.

 

Trotz eines gebrochenen Skis, zwei gebrochenen Skistöcken und eine durch Sturz verlorene Skibrille kamen alle Teilnehmer wieder gesund nach Hause. Unsere Skifreizeit war wie immer bärenstark und unsere Handballjugend genoss das familiäre Zusammensein.

 

Ein herzlicher Dank gilt allen Sponsoren und Organisatoren. Ohne Sie wäre ein solches Event kaum möglich. Besonders bedanken möchten wir uns bei der Jugendhandballabteilung, dem Kameradschaftskreis, dem Förderverein SG Brühl/Ketsch und unserem Gönner, dem verstorbenen Torsten Köhler für die finanzielle Unterstützung, der Metzgerei Gieße für die vielen leckeren Wurstwaren und der Bäckerei Flörchinger für die reichhaltigen und genussvollen Backwaren. Müßig zu erwähnen, daß die Vorbereitungen für 2017 sind bereits angelaufen sind.

HK

11.01.2016 - 13:14

Eine tolle Idee hatten die Trainerinnen der weiblichen D- und C-Jugend des TV Brühl. Zum Ende der Weihnachtsferien war ein Besuch der Eissporthalle in Eppelheim eingeplant. Eisdisco war angesagt und das mußte den Mädels natürlich nicht zweimal gesagt werden. Schnell waren sie in die Schlittschuhe geschlüpft, danach begann der Spaß mit der richtigen Musik. Alle Teilnehmerinnen haben den Ausflug auf das gefrorene Parkett sichtlich genossen. Einhelliges Fazit: alles richtig gemacht.                                               

ako