10. Platz für Team Baden

Handball-Länderpokal weibliche Jugend: 10. Platz für Team Baden                                                                  

Nachdem Baden das Viertelfinale nicht erreicht hatte, galt es, sich in den Platzierungsspielen noch einmal positiv zu präsentieren. Gegen die Mannschaft Brandenburgs gelang dies auch eindrucksvoll. Gut verteidigend und mit überzeugendem Offensivspiel wurde der Gegner mit 23:14 deutlich geschlagen. In der abschließenden Partie gegen Niedersachsen ging es um die Plätze neun und zehn. Über lange Zeit war die Mannschaft des Badischen Handball-Verbandes das bessere Team und führte zwölf Minuten vor dem Ende noch mit 20:18, bevor nach sechs kraftraubenden Spielen in vier Tagen Kondition und Konzentration nachließen und die Norddeutschen noch mit 28:23 gewannen. So blieb am Ende Platz zehn bei zwanzig teilnehmenden Mannschaften für Badens Team übrig. Zum großen Gewinner wurde übrigens Westfalen, das im Finale den Vorjahressieger Württemberg mit 26:17 in die Schranken wies.

Team Baden: Wiethoff, Müller, Wagner; Miltner (2), Röllinghoff (10/4), Hinzmann (4), Friedrich (7), P. Lederer (6/2), Blaschke (3), Heneka (1), Schreyer, Obländer (3), Göbel (1), Fleischmann, Fetzner (3), Vay (6/1).  

ako