TV Brühl bei der Trainersuche erfolgreich

Gleich zwei neue Trainerverpflichtungen vermeldet der TV Brühl. Die weibliche A-Jugend, das Aushängeschild des Vereins im Nachwuchsbereich, soll Erfolgstrainer Franz-Josef Höly womöglich bis in die Bundesliga führen. Der 55-jährige Heppenheimer war zuletzt für den TSV Birkenau als Damentrainer in der 3. Liga tätig. Er hat sich aus mehreren Angeboten das des TVB heraus gepickt. Mit seinem „neuen“ Team hat er bereits in dieser Woche die ersten Trainingseinheiten absolviert. Das war auch absolut notwendig, schließlich gilt es, zunächst am 6. (in Birkenau) und 7. Mai (in Brühl) die Qualifikationsrunde zur BWOL erfolgreich zu gestalten. Falls dies gelingt, geht es Ende des Wonnemonats in die Quali für die A-Jugend Bundesliga. Eine einmalige Erfolgsstory für den TVB, der, was den weiblichen Jugendbereich angeht, damit wohl endgültig aus dem Schatten der erfolgsverwöhnten Nachbarclubs getreten ist, soll damit gekrönt werden. Aber das Ganze ist kein Muss, schließlich spielen die Brühler Mädels größtenteils im ersten Jahr in der A-Jugend. Dabei ist die Teilnahme an der Endrunde der Deutschen B-Jugendmeisterschaft im letzten Jahr mit dem praktisch gleichen Team allen noch in allerbester Erinnerung.

Auch auf der Brühler Männerbank schwingt demnächst neu verpflichteter Übungsleiter das Zepter. Haris Halilovic hat nach fast zweijähriger Trainerabstinenz, zuletzt trug er Verantwortung für die Hockenheimer Männermannschaft, eine neue Herausforderung gesucht und beim TV Brühl auch gefunden. Der 47-jährige wurde der Mannschaft bereits vorgestellt und löst den bisherigen Coach Richard Klamm nach sieben erfolgreichen Jahren ab. Mit der Vorbereitung zur Saison 2017/18, die am 13. Juni beginnt, soll auch bei den Männern eine neue Zeitrechnung beginnen, die nicht in der 1. Kreisliga enden soll.

Rundum spannende sportliche Entwicklungen in Brühl die zeigen, daß auch in einem sogenannten kleinen Club mit geradezu winzigem Etat hervorragend gearbeitet und mit viel Spaß und Begeisterung gelebt werden kann.                                                                                                                                         

ako